The same procedure...

...like every year. - So lautet das bekannte Zitat aus "Dinner for one". Auch auf die Partien zwischen der SG Klosterdorf und Jahn Bad Freienwalde II trifft dies allmählich zu. Das 0:0 am vergangenen Samstag war bereits das 7. (!) Unentschieden zwischen den beiden Teams in Folge.

Coach Maik Leber musste wie am vergangenen Samstag (5:2 Niederlage in Beiersdorf) auf seine beiden Stützen M. Reyer und Kapitän M. Keyl verzichten. So stellte sich quasi das Team von selbst auf.
Es war eine Partie in der beiden Mannschaften nach vorn nicht viel gelang. Nennenswerte Chancen konnten die Klosterdorfer nur durch Fernschüsse verzeichnen, wie S. Strohwald's Schuss in Halbzeit eins, den der Kurstädter Keeper gerade noch über die Latte lenkte oder Buchwalds Schuss, der in Halbzeit zwei knapp am Lattenkreuz vorbeistrich.
Unterm Strich sicherlich zu wenig für die Klosterdorfer, die die Ausrutscher der Konkurrenz nicht nutzen konnten. Trotz allem ist Platz 3 immer noch in Sichtweite, also Mund abputzen und am 25.05. Strausberg III schlagen.

Für Klosterdorf spielten: Fröbrich - Schultz (ab 60. Fuhr), Drews, Buchwald - Schneider, Strohwald - Sv. Rischer (ab 55. Arndt),  S. Rischer, Lehmann - Steinborn, Lipke