Wanke, Wanke, Wanke

Dreimal traf Jano Wanke für den Gastgeber SV Bliesdorf 95 gegen die SG Klosterdorf 75, die damit nach drei Spielen ohne Niederlage mit 3:1 (0:0) erstmals wieder den Kürzeren zogen.

Im ersten Spiel unter dem neuen alten Trainer Daniel Barthel mussten die Klosterdorfer wieder zahlreiche Ausfälle verkraften und schafften es nur mit Hilfe des Alten Herrs, Jens Schüler, sowie dem erst 18-jährigen Marco Struck einen 12 Mann Kader für das Spiel aufzubieten.


Das Spiel begann mit einer Verzögerung von ca. 15 Minuten, weil der Schiedsrichter nach einer Änderung der Ansetzung nicht rechtzeitig zum Spiel erschien. Die erste Hälfte gestaltet sich sehr ausgeglichen mit wenigen gefährlichen Chancen auf beiden Seiten. Klosterdorf versuchte immer wieder den schnellen Marco Struck in Szene zu setzen, der aber in seinem ersten Spiel bei den Männern noch die nötige Präzision sowohl im Abschluss als auch im letzten Pass vermissen ließ. Bliesdorf dagegen versuchte über die gefährlichen Außen zu Chancen zu kommen, was Ihnen aber ebenfalls selten gelang. Mit einem gerechten 0:0 gings in die Pause.


Klosterdorf stellte zu Beginn der zweiten Hälfte um und kam nun besser ins Spiel und übte großen Druck auf die Hausherren auf. Die größte Chance zu dieser Zeit bot sich für Marco Struck, der nach einer Freistoßflanke von links mit dem Kopf nur die Latte traf. Auf der anderen Seite dann auch der erste Aufreger, als ein Freistoß von halblinks auf die Latte aufprallte und ins Aus flog. Das war der Wegruf für den Gastgeber, die die Klosterdorf in Ihrer Hälfte einschnürten. Das 1:0 besorgte Jano Wanke mit einem Traumtor, als er paralell zur Strafraumgrenze den Ball behauptet und diesen dann von halbrechts über den Keeper im langen Eck versenkte. Kurz darauf gabs dann auch noch Strafstoß als Matthias Lipke im 16er den Bliesdorfer Christopher Karpe zu Fall brachte. Jano Wanke ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte eiskalt im linken Eck. Klosterdorf fing sich dann für Kurze Zeit wieder und kam gleich nach Wiederanpfiff zu einer sehr guten Möglichkeit durch Marcel Reyer, der aber am sehr gut haltenden Keeper der Bliesdorfer scheiterte. Gut 15 Minuten vor dem Ende machte dann Jano Wanke mit seinem dritten Treffer den Deckel drauf. Der Klosterdorfer Schlußmann konnte einen scharfen Schuss nicht festhalten und der Ball trudelte paralell zur Torlinie bis Wanke das Leder zum 3:0 abstaubte. Kurz vor Schluss betrieb die SG Klosterdorf 75 ein wenig Ergebniskosmetik. Sven Rischer verwandelte einen Strafstoß (Foul an Ph. Steinborn) zum 1:3 Endstand aus Klosterdorfer Sicht.

 

Für Klosterdorf spielten: S. Fröbrich - Si. Rischer, M. Reyer, St. Rischer - D. Schneider, C. Buchwald - M. Lipke, Ph. Steinborn, Sv. Rischer - M. Fuhr (ab 75. J. Schüler), M. Struck