Eine gute Halbzeit reicht nicht

Auch am vergangenen Samstag wollte es nicht mit einem Sieg der SG Klosterdorf klappen. Nach einer guten ersten Halbzeit, verlor man in der zweiten Halbzeit komplett den Faden und musste sich nach 2:0 Pausenführung am Ende mit 3:2 gegen SV Jahn Haselberg geschlagen geben.

Klosterdorf war in Halbzeit eins die klar bessere Mannschaft und hatte den Gast aus Haselberg im Griff. Man erspielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten und ging nach 35 Minuten mehr als verdient mit 1:0 durch Marcel Reyer in Front. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Matthias Drews dann das 2:0 für den Gastgeber, sodass man mit einer eigentlich komfortablen Führung in die Pause gehen konnte.


In Halbzeit Zwei ging dann absolut nichts mehr auf Klosterdorfer Seite. Andy Matthias verkürzte durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 1:2 (50.), kaum Fünf Minuten später war der Klosterdorfer Vorsprung dahin. Steve Rischer brachte einen Haselberger im 16er regelwidrig zu Fall und Manuel Lemke egalisierte das Ergebnis wieder (55.). Von Klosterdorf kam nix mehr, die Unsicherheit war spürbar und so nam das Schicksal in der 75. Minute seinen Lauf. Einen Schuss von auf Klosterdorfer Gehäuse konnte Keeper S. Fröbrich nicht festhalten und Elias Schluchter drückte den Ball zur Führung über die Linie. Klosterdorf warf daraufhin alles nach Vorne aber es wurde nicht mehr wirklich gefährlich für die Haselberger.

 

Für Klosterdorf spielte: S. Fröbrich - S. Rischer, M. Reyer, St. Rischer - M. Keyl - Sv. Rischer, M. Lehmann - C. Buchwald (ab 46. D. Schneider) - M. Lipke (ab 80. M. Fuhr), M. Drews, Ph. Steinborn.