0:3 mit Zehn Mann

Mit nur 10 Mann im Gepäck reisten die Männer der SG Klosterdorf zum letzjährigen Landesklassenligist nach Neutrebbin. Hieß es zur Halbzeit schon 0:3 aus Klosterdorer Sicht, so erkämpfte man sich mit viel Leidenschaft in der zweiten Hälfte ein 0:0.

Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Klosterdorf stellte sich hinten rein und überliess den Hausherren das Geschehen. Dennoch war der Führungstreffer der Heimmanschaft mehr Glück als Verstand als S. Rischer einen Eckball unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Der zweite Treffer lässt eine Abseitssituation erahnen, allerdings ist diese ohne Linienrichter schwer für den Schiedsrichter schwer einzusehen. Den einzigen "regulären" Treffer erzielte T. Daul kurz vor der Halbzeitpause.

Die erste gefährliche Aktion der zweiten Hälfte gehörte aber den Gästen. Ein langer Ball aus der Abwehr wurde von M. Fuhr per Kopf in den Lauf von J. Mattig verlängert, der plötzlich allein vorm Keeper steht. Allerdings verließen ihm beim Abschluss die Nerven. Das restliche Spiel fand primär in Klosterdorfer Hälfte statt. Die Herthaner von Neutrebbin scheiterten aber immer wieder an der Klosterdorfer Hintermannschaft um den starken Keeper Fröbrich sowie am eigenen Unvermögen.

 

Für Klosterdorf spielten: S. Fröbrich - S. Rischer,  M. Drews, M. Fuhr - M. Schultz, J. Weißenberg - J. Mattig,
B. Lehmann, B. Arndt - M. Reyer

Postadresse

SG Klosterdorf 75 e.V.

Alt-Gielsdorf 26

15345 Altlandsberg

Sportplatzadresse

Sportplatz Klosterdorf

Straße zum Sportplatz

15377 Oberbarnim