E2 Junioren halten Anschluss an Tabellenspitze

Am Sonntag den 05.09.14 hieß es jetzt im Spiel gegen die SpG Hennickendorf/Herzfelde zu zeigen, ob wir zu Recht in den oberen Hälfe der Tabelle stehen. Immerhin ging es um ein besseres Torverhältnis um sich unter die besten 4 Mannschaften festzusetzen. Das Ziel war klar.

Ein Sieg mit vielen Toren, wie es unsere direkten Mitkonkurrenten es uns schon vormachen. Der Wunsch unseres Trainers zu Null. Nicht nur für unser Geburtstagskind und Torwart Erik, sondern um nicht den Boden in der Tabelle zu verlieren. Es weniger staunt und verträumt den vorbeifliegenden Ball hinterher zu schauen, sondern auch die Gegenspieler mehr als nur einmal technisch aufzuspielen. Aber zum Glück hatten wir Sonntag einen sehr gut aufgelegten Torwart der sich 3- oder 4-mal entschlossen und gewagt den Gegenspielern entgegenstellte bzw. den Ball klasse parierte. Das Mittelfeld ließ uns staunen was wir für Spielzüge beherrschen und ließ uns auch wieder verzweifeln, wie wir verheißungsvolle Bälle auch wieder verloren. Da heißt es weniger fummeln und den Ball nicht bis zum Tor tragen, sondern vorab die Null blieb stehen. Toll, aber nicht Sattelfest vor allem im Stellungsspiel. Da heißt auch mal nach vorne zu schauen wo steht mein besserer Anspielpartner. Und bitte Jungs  und Mädel reden miteinander und nicht motzen. Zu oft hieß es vom Trainer und zu Recht, im Ansatz toll nur der Abschluss. Tore fielen viele, 10 Tore in einen Spiel was will man mehr. Aber ehrlich 5 weitere große Torchancen vergeben wegen brachialer Gewalt gegen den Ball sind einfach zu viel. 3-mal Latte und 2-mal Lattenkreuz tun sein übriges. Trotzdem können wir zu frieden und stolz  sein mit unserer Mannschaft. Ein 10:0 will erst mal erspielt sein!

 

von Manja Schlöricke