Klosterdorfer Männer nehmen Fahrt auf

Das 3:1 (2:0) am vergangenen Samstag gegen den TSV Altreetz war bereits der ditte Sieg in Folge für die Truppe von Daniel Barthel. Bereits am Wochenende zuvor siegte man 1:0 beim FC Strausberg III.

Das Tor in Strausberg schoss Matthias Drews nach gut 85 Spielminuten. Man merkte, dass er in diesem Spiel alles reinlegte, der Torhüter der Strausberger, der zuvor ein paar Mal glänzend parierte, war chancenlos.

Gegen Altreetz begann man wie die Feuerwehr, bereits nach zwei Minuten verwertete Marcel Reyer eine Philipp Steinborn-Flanke per Kopf. Kurz vor der Pause erhöhte Marco Struck aus kurzer Distanz auf 2:0. Klosterdorf hatte in Halbzeit eins aber auch Glück als der Schiedsrichter, der mit der Partie mehr als überfordert war, nach einem "Wembley-Tor" der Altreetzer auf Kein Tor entschied. In Halbzeit zwei machte Altreetz mehr um kam zum nicht unverdienten Anschlusstreffer durch Doerfler. Ein vollendeter Konter von Steinborn machte dann 10 Minuten vor Ende den Deckel drauf. - 3:1.