Exprofi Ivan Klasnic zu Gast in Klosterdorf

Exklusives EWE Cup-Patentraining bei der SG Klosterdorf 75
Strausberg, 10. April 2015. Der Klosterdorfer Fußball-Nachwuchs kann sich auf prominenten Besuch freuen. Der Exprofi Ivan Klasnic wird am Montag zu Gast bei der SG Klosterdorf 75 sein und den E-Junioren ein Training der Extraklasse geben.

Der ehemalige Bundesliga-Star und kroatische Nationalspieler Ivan Klasnic gehört zu den besten Hamburger Fußball-Exporten. Er spielte in seiner aktiven Zeit für den FC St. Pauli (1997 bis 2001), Werder Bremen (2001 bis 2008), den FC Nantes (2008/09), Bolton Wanderers (2009 bis 2012) und den FSV Mainz (2012/13). In der 11. EWE Cup-Saison gibt der ehemalige Fußballprofi seine Erfahrungen als Pate an die EWE Cup-Teams weiter. Die Elf der SG Klosterdorf trainiert Klasnic am 13. April. Los geht’s um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz in Klosterdorf.

 

In der Rolle als Übungsleiter wird Ivan Klasnic den Kickern ein abwechslungsreiches Fußballtraining geben sowie Tricks und Kniffe verraten. Bei einer anschließenden Autogrammstunde erfahren die jungen Fußballer Details aus seiner Profikarriere. Den Fragen des Nachwuchses, der Trainier und Gäste steht der EWE Cup-Pate auch gern Rede und Antwort. Eltern und Fans sind zu diesem besonderen Tag für die E-Junioren herzlich eingeladen.

 

Hintergrund

Bereits im Jahr 2004 hat der Energiedienstleister den EWE Cup  ins Leben gerufen - als breit angelegte Fußballnachwuchsförderung für E-Junioren aus der Region. „Durch unser Engagement in der Nachwuchsförderung möchten wir die Jugend  unterstützen und stärken. Mit Sport können Kinder und Jugendliche schon frühzeitig an Ziele herangeführt werden, um für die Zukunft wichtige Stärken wie Teamgeist und Einsatzfreude zu entwickeln“, so Dr. Ulrich Müller, Leiter der EWE-Geschäftsregion Brandenburg/Rügen.

 

In der Gruppe C der 11. EWE Cup-Saison spielten die Teams SG Klosterdorf 75, FV Erkner 1920, SV Gorgast/Manschnow und Fussballclub Neuenhagen um den Einzug ins Endturnier am 7. Juni in Bergen auf Rügen. Als Gruppenerster geht der FV Erkner 1920 an den Start. Die SG Klosterdorf 75 hat sich als Gruppenzweiter ebenfalls für das Endturnier qualifiziert. Informationen rund um den EWE Cup gibt es im Internet unter www.ewe-cup.ewe.de.

Quelle: Pressemitteilung der EWE