E2 unterliegt im Heimspiel gegen Rüdersdorf I

Am gestrigen Montag fanden wir gegen eine 2004er Jahrgangsmannschaft zu Beginn ganz gut in die Partie. Leider fanden drei gut herausgespielte Gelegenheiten vorn ihren Weg nicht ins gegnerische Gehäuse.

Stattdessen traf Leon Beuster für Rüdersdorf. Als darauf in kurzer Abfolge weitere Treffer für Rüdersdorf (alle durch Leon Beuster) dazu kamen, war bei einem Halbzeitstand von 1:7 die Moral kurzzeitig dahin.  Wir fanden bis dahin fast gar nicht in die Zweikämpfe und agierten glück- und mutlos im Spiel nach vorne. Nach der Halbzeitansprache war Klosterdorf eher um Schadensbegrenzung bemüht und unsere Jungs spielten entsprechend verhalten. In der zweiten Spielhälfte waren wir mindestens ebenbürtig. Ein Endergebnis von 2:9 gegen uns spricht eigentlich eine deutliche Sprache, fiel aufgrund eigener nicht genutzter, klarer Tormöglichkeiten aber um mindestens 3 Tore zu hoch aus.

Alles in allem ein „gebrauchter Tag“ aus Klosterdorfer Sicht da insgesamt nicht viel von dem zu sehen war, was uns in den letzten Spielen ausgezeichnet hatte. Rüdersdorf hatte an diesem Tag mit Tim Agotz einen sehr guten Rückhalt im Tor, mit Lucas- Paul Thurau einen sehr groß gewachsenen „letzten Mann“ mit gutem Auge und mit Leon Beuster einen „Vollstrecker“ in ihren Reihen. Letzterer bewegte sich mit z. Teil sehr eigenwilligen Mimiken und Gesten über den Platz die ihm eine(im Kinderfußball bisher sehr selten gesehene) Zeitstrafe einbrachte. Ein verdienter Sieg für Rüdersdorf I die an diesem Abend das (in der ersten Halbzeit) klar bessere Team waren.

Für Klosterdorf spielten und trafen:

Erik Schüler, Theo Meister, Jannick-Edo Meijer(1), Andre Gralkow, Vincent Reichmuth(1), Luka-Andy Preuß, Hannes Matschoß, Wido Hildebrandt, Lucas Tavernier, Tariq Löber


Heiko Reichmuth