Ansetzungen am Wochenende 08.04.-10.04.

Wie fast jedes Wochenende macht unsere Ü35 den Anfang und trifft am Freitag um 18 Uhr auf dem Prötzeler Sportplatz auf den Tabellennachbarn SV Germania 90 Schöneiche.

Mit einem Erfolg können die Männer um Kapitän Rico Becker den Abstand auf den Tabellenkeller vergrößern und sich weiter im Mittelfeld der Liga etablieren. Schiedsrichter der Partie ist Frank Spitzer.

Das Highlight dieses Wochenende findet am Samstag um 15 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz statt. Die Männer um Kapitän Philipp Steinborn treffen auf den Tabellenzweiten vom SV Gartenstadt 71. Beide Teams sind in der Rückrunde noch ohne Punktverlust und haben viel Selbstvertrauen. Die Ausgangslage ist klar, gewinnt Gartenstadt, ist der Traum vom Aufstieg für diese Saison wohl erledigt, gewinnt man selbst, erhöht man den Druck auf den SVG deutlich. Der Unparteiische dieser Partie ist Frank Spitzer.

Den Platz an der Sonne behalten, das ist das Ziel unserer E-Junioren im Spiel gegen den FC Strausberg II. Unsere E-Junioren sind in der Meisterrunde noch ungeschlagen und müssen am Sonntagvormittag um 9 Uhr beim Tabellenzweiten der Vorrunde antreten. In dieser setzten sich unsere Jungs in einer torreichen Partie mit 6:3 durch. Der Strausberger Nachwuchs hat in der Meisterrunde noch kein Spiel bestritten und ist demnach schwer einzuschätzen.

Um 10:30 Uhr startet unsere Ü50 den nächsten Angriff auf den ersten Dreier der Saison. Gegner ist der FSV Union Fürstenwalde. Gespielt wird auf einem Nebenplatz des Friesenstadions in Fürstenwalde.

Unter der Leitung des Unparteiischen Maik Rekasch wird auf dem Klosterdorfer Sportplatz die Partie unserer C-Junioren gegen die Spielgemeinschaft Blau-Weiß Lebus / Blau-Weiß Podelzig angepfiffen. Die Klosterdorfer wollen dem 3:2 Erfolg aus der Vorwoche einen weiteren Dreier folgen lassen. Die Gäste aus Lebus hatten spielfrei und rangieren mit einem Torverhältnis von 7:0 auf Rang 5.

Unsere A-Junioren treffen um 11:30 Uhr zum vierten Mal in dieser Saison auf den SV 1919 Woltersdorf. Nach der Niederlage zum Auftakt (1:0) konnte man sich zweimal gegen die Randberliner durchsetzen - 6:1 und 4:1 n.E. im Pokal. Schiedsrichter der Partie ist Leon Tober.

Erstmalig in dieser Saison greifen unsere Kleinsten ins Spielgeschehen ein. Unsere F trifft ab 11 Uhr auf dem Neutrebbiner Sportplatz sowohl auf die erste und zweite Mannschaft des KSC Neutrebbin als auch die erste und zweite Mannschaft der TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf.

Allen Mannschaften viel Erfolg!

Matthias Fuhr