Rück- und Ausblick auf den kommenden Spieltag

Was war das für ein verrücktes letztes Wochenende. In den Spielen mit Klosterdorfer Beteiligung fielen insgesamt 45 Tore (Ø 9 Tore/Spiel) bei einem Torverhältnis von 30:15 zugunsten unserer Kicker. Wenn das nicht Lust auf mehr macht...

 

Den Anfang an diesem Wochenende machen unsere Altherren der Ü35 mit Ihrem Heimspiel gegen den FC Rot-Weiß Neuenhagen. Der Punktgewinn vor zwei Wochen gegen den MTV Altlandsberg hat gezeigt, dass diese Mannschaft sich nicht verstecken braucht. Auch nicht gegen den Gast aus Randberlin. Zwar spricht die Bilanz der letzten Saison gegen unsere SGK aber das tat sie auch gegen den MTV. Anpfiff auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist Freitag Abend um 19 Uhr. Schiedsrichter ist Sven Hedenius.

 

Weiter gehts mit der Torfabrik des letzten Spieltags. Unsere D-Junioren schickten den Gegner aus Neutrebbin am letzten Wochenende mit 15:0 nach Hause. Vorne läufts und hinten steht die Null. Kann so weitergehen aus Klosterdorfer Sicht. Allerdings ist der Gegner, Grün-Weiß Rehfelde, ein unbeschriebenes Blatt. Von daher ist definitiv Vorsicht geboten. Coach Matze Nähring wird seine Jungs und Mädels aber gut einstellen um den Gegner nicht unterschätzen. Anpfiff in Rehfelde ist am Samstag um 10 Uhr.

 

Das vermeintliche Topspiel bestreiten unsere A-Junioren am Samstag gegen Blau-Weiss Markendorf. Beide Teams mussten am letzten Spieltag Niederlagen einstecken und stehen schon unter Druck um nicht einen kompletten Fehlstart hinzulegen. Während die Gäste aus Markendorf nur 1:2 gegen Storkow unterlagen, kassierte unsere A in Frankfurt eine empfindliche 10:2 Schlappe. Kevin Jahn wird hier Aufbauarbeit leisten und seine Jungs vor allem defensiv die Sinne schärfen müssen. Anpfiff ist um 11 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz unter Leitung von Schiri Ricardo Herdam.

 

10:0 das erste Spiel gewonnen, eigentlich könnte aus Sicht der Klosterdorfer Männer alles paletti sein aber wenn man bedenkt, dass der Gegner nur zu zehnt und am Ende hin sogar nur zu neunt war, war dieses Spiel gegen Blau-Gelb Bleyen nicht mehr als ein Pflichtsieg. Der Gegner am kommenden Samstag ist da schon ein anderes Kaliber für die Klosterdorfer. Angstgegner trifft es wohl am ehesten. Die letzten Spiele beim SV Traktor Kienitz gingen allesamt verloren (3:2, 3:1), generell konnte man erst einmal gewinnen. Zu Beginn der letzten Rückrunde setzte man sich durch ein Keyl-Tor mit 1:0 durch. Die Kienitzer sind mit einem 2:1 Erfolg gegen Gusow und einer 0:1 Niederlage gegen Neutrebbin in die Saison gestartet. - Kanonenfutter sieht definitiv anders aus. Anpfiff auf dem Kienitzer Sportplatz ist um 15 Uhr unter der Leitung von Raik Maureschat.

 

Unsere C-Junioren empfangen nach dem achtbaren Punkterfolg am letzten Wochenende (3:3 beim FC Strausberg) die Blau-Weißen aus Petershagen / Eggersdorf. Anpfiff auf dem Schlächterberg in Gartenstadt ist am Sonntagvormittag um 11 Uhr.

 

Den Abschluss des Spieltages bilden unsere Kleinsten. Nachdem das Turnier bei der TSG Rot-Weiß Fredersdorf / Vogelsdorf kurzfristig aufgrund einer Platzsperre ausgefallen ist, dürfen unsere Jüngsten ab 14 Uhr (Sonntag) beim Hennickendorfer SV antreten und sich neben dem Gastgeber auch mit der TSG Rot-Weiß Fredersdorf / Vogelsdorf II, der SG Rot-Weiß Neuenhagen und der SG Lichtenow-Kagel messen.

Allen Mannschaften viel Erfolg!

Matthias Fuhr