Männer müssen Erfolg teuer bezahlen

Unter Flutlicht fuhren unsere Männer am vergangenen Freitag einen überraschend deutlichen Erfolg gegen den TSV Altreetz ein.

In einem über weite Strecken einseitigen Spiel bestimmten die Klosterdorfer das Geschehen. Die erste Großchance allerdings hatten die Gäste in Person von Robert Otto. Dessen Versuch segelte aber knapp am langen Pfosten vorbei. Das war das Wecksignal und die Klosterdorfer Männer liessen den Gästen in Halbzeit eins nicht den Hauch einer Chance. Den Torreigen eröffnete Reyer in der 9. Minute als er eine Flacke von Rosenkranz mustergültig verwertete. Nach zwölf Minuten war Reyer wieder zur Stelle und netzte ein. Keyl (15.'), Zühlke (32.'), Behrend (41.') und Schultz (44.'), mit seinem ersten Tor seit gefühlt 100 Jahren, stellten einen komfortablen 6:0 Halbzeitstand her.
Die zweite Hälfte begann allerdings mit einem herben Dämpfer, der die nächsten Spiele maßgeblich beeinflussen wird, als Thomas Behrend nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt worden ist. Er fällt mindestens für die nächsten beide Spiele aus (Bliesdorf, Prötzel). Die Männer steckten den Kopf aber nicht in den Sand und schraubten nach Toren von Keyl (52.' FE) und Fuhr (71.') auf 8:0 hoch. Als die Klosterdorfer einen Gang zurückschalteten kamen auch die Altreetzer noch zu weiteren Möglichkeiten und Toren durch Soth (77.') und Otto (85.'). Am Ende stand dennoch ein deutlicher 8:2 Erfolg. Damit festigen die Männer den zweiten Platz und verringerten den Rückstand auf den Spitzenreiter Prötzel auf 5 Punkte.
Der nächste Gegner für die Klosterdorfer Männer ist der SV Bliesdorf. Die Bliesdorfer rangieren derzeit mit drei Punkten auf dem vorletzten Rang der Tabelle, dennoch spricht die Bilanz gegen Klosterdorf leicht für die Bliesdorfer. In sieben Spielen seit 2011 gewann man aus Klosterdorfer Sicht nur, während man die anderen 4 Spiele unterlag. Das Torverhälnis ist mit 14:15 fast ausgeglichen. Anpfiff auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist um 13 Uhr unter der Leitung von Konstantin Flügel.

Nicht gespielt am letzten Freitag haben unsere Altherren der Ü35. Das Spiel in Bruchmühle wurde kurzfristig auf Mittwoch, den 30.11. verlegt.
Als nächstes treffen unsere Alten auf den Tabellenführer vom FC Strausberg. Die Strausberger sind nach 9 Spielen noch ohne Punktverlust und haben schon vier Punkte Vorsprung auf Platz Zwei. Die Bilanz gegen die Strausberger spricht Bände, im negativen Sinne. 8 Spiele, 8 Niederlagen und ein Torverhältnis von 1:65 sprechen für sich (seit 2011). Anpfiff der Partie ist Freitagabend um 19 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz. Sven Hedenius ist der Schiedsrichter der Partie.

1:10 lautete das Ergebnis aus Klosterdorfer A-Junioren Sicht am vergangenen Samstag gegen Germania Schöneiche. Dabei muss man sagen, dass unsere A-Junioren in Halbzeit eins durchaus Möglichkeiten hatten und das Spiel nicht so einseitig war wie das Ergebnis am Ende aussah. Am kommenden Samstag erwarten unsere A-Junioren den FC Union aus Frankfurt. Gegen die Grenzstädter spielte man in dieser Saison bereits zweimal. In Frankfurt unterlag man 10:2 und in Klosterdorf unterlag man ebenfalls mit 9:0. Das Spiel wird am Samstagvormittag unter der Leitung von Marcel Kuhnt um 10:30 Uhr angepfiffen.

Ein Woche zum Vergessen haben unsere C- Junioren in Spielgemeinschaft mit dem SV Gartenstadt hinter sich. Am Samstag unterlag man dem FC RW Neuenhagen 8:0 ehe man sich am gestrigen Mittwoch in Bruchmühle 9:0 geschlagen geben musste. Der nächste Gegner für unsere C ist am Sonntag der FV Erkner II. Ob man gegen die Erkneraner punkten kann, erfahrt ihr ab 11 Uhr auf dem Schlächterberg in Gartenstadt. Schiedsrichter ist Dennis Lindner.

Zum Spitzenspiel an diesem Wochenende treten unsere C-Junioren an. Nach dem vom Ergebnis her zwar deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Podelzig (14:0), muss am Samstag beim ebenfalls ungeschlagenen Tabellenzweiten, SG Müncheberg, eine spielerische Leistungssteigerung her. Für beide Mannschaften geht es dabei eigentlich um nichts mehr, da beide Teams für die Meisterrunde qualifiziert sind. Dennoch wäre es für das Selbstbewusstsein gut, wenn man gegen diese Müncheberger Truppe ein Zeichen setzen und als Vorrundenerster in die Meisterrunde einziehen könnte. Zusätzliche Brisanz kommt dadurch ins Spiel, dass man sich eine Woche später im Pokal am gleichen Ort erneut gegenüber steht. Wer dieses Spitzenspiel nicht verpassen will, kommt am Samstag um 9 Uhr auf den Müncheberger Sportplatz am Wasserturm.

Der Präsi trifft. Im Spiel am vergangenen Sonntagvormittag bei der TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf unterlag unsere Ü50 im 5. Saisonspiel zum 5. Mal. Den Ehrentreffer bei der 5:1 Niederlage erzielte unser Präsident, Dirk Jahn, nach 54 Minuten. Am kommenden Wochenende habe unsere Ü50er spielfrei.

Allen Teams viel Erfolg!

Matthias Fuhr

 

*Alle Daten von fussball.de


Bilder vom Flutlichtspiel gegen den TSV Altreetz

Danke an Gerlinde!

Postadresse

SG Klosterdorf 75 e.V.

Alt-Gielsdorf 26

15345 Altlandsberg

Sportplatzadresse

Sportplatz Klosterdorf

Straße zum Sportplatz

15377 Oberbarnim