Auf einem Aufstiegsplatz überwintern?

Dieses Ziel haben unsere Männer am kommenden Samstag vor Augen. Gegen den Tabellenvorletzten zählen dabei nur drei Punkte.

Bevor wir jedoch zum letzten Pflichtspiel des Jahres 2016 der Männer kommen, blicken wir auf die anderen Teams der SGK zurück.

Die Altherren der Ü35 konnten die letzten drei Saisonspiele leider nicht erfolgreich bestreiten. Ende November setzte es im Nachholspiel des ersten Spieltags in Bruchmühle eine deutliche 4:0 Pleite. Anfang Dezember unterlag man dann zum Abschluss der Hinrunde zu Hause gegen die Spielgemeinschaft Herzfelde/Rüdersdorf mit 2:5. - Uwe Rosenkranz erzielte beide Tore für die SGK. Letzte Woche Freitag stand dann auch schon der erste Rückrundenspieltag auf dem Programm. Wieder hieß der Gegner Bruchmühle. Uwe Rosenkranz brachte die Klosterdorfer in Führung, die Sven Griebel ausglich. Nach einem Platzverweis auf Klosterdorfer Seite brachen alle Dämme und man kassierte die Gegentore 2-4 innerhalb von acht Minuten. Nach nunmehr 13 Saisonspielen findet man sich auf einem enttäuschenden 11. Platz wieder. Nach dem guten Saisonstart mit Punktgewinnen gegen Neuenhagen und Altlandsberg folgten enttäuschende Punkteteilungen (Kagel) und unglückliche Niederlagen wie bspw. die Pokalpartie gegen Hennickendorf. Weiter gehts für unsere Ü35 dann am 4. März mit dem Auswärtsspiel beim MTV Altlandsberg.

Ein kurzer Rückblick auch auf die bisherige Saison unserer Ü50er. Nach 6 Niederlagen aus 6 Spielen und einem Torverhältnis von 4:25  findet man sich mit 0 Punkten am Tabellenende wieder und wird selbiges auch erst frühestens am 12. März 2017 wieder verlassen können, wenn man beim SSV Fürstenwalde antritt. Im Pokal schied man unglücklich in der ersten Runde gegen die Ü50 von Union Fürstenwalde mit 5:6 im Elfmeterschießen aus.

Punktlos waren auch unsere A-Junioren. Aufgrund der sehr dünnen Personaldecke war es Trainer Kevin Jahn nur selten möglich eine komplette und v.a. konkurrenzfähige Elf ins Rennen zu schicken. Konsequenz des Ganzen war die Abmeldung der A-Junioren Ende November.

Einzige Klosterdorfer Mannschaft die im Pokal überwintert. Diesen inoffiziellen Titel dürfen sich unsere C-Junioren auf die Fahne schreiben. Das ist dann aber auch schon alles. Für unsere C-Junioren lief wenig zusammen in der Vorrunde der Staffel Nord. Mit einem Punkt, den man im Derby gegen den FCS holte, rangiert man auf dem vorletzen Platz. Besserung der Punkteausbeute ist aber im kommenden Jahr in Sicht, wenn man in der Platzierungsrunde auf ähnlich starke Mannschaften trifft. Wann es dort weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Es war alles angerichtet für unsere D-Junioren. Ein Punkt gegen den Konkurrenten von der SG Müncheberg hätte gereicht und man wäre als Vorrundenerster in die Meisterrunde eingezogen. Aber es kam alles anders. Nach zwei (eigentlich dominanten) Spielen bei der SG war Platz eins und die nächste Pokalrunde futsch. Auch beim Hallenmasters war nix zu holen. Am Ende stand da Platz 7 von 8. Eine Woche später sah die Welt dann aber schon wieder anders aus. Beim Turnier des FC RW Neuenhagen holte man den Sieg und einen Tag später beim heimischen Nikolausturnier einen guten dritten Platz bei einer starken Konkurrenz (SC Staaken, Berolina Stralau, Victoria Seelow, Union Fürstenwalde, Askania Coepenick). Weiter gehts in der Halle für unsere D am 27.12. beim Inselhallencup des FC Eisenhüttenstadt (http://www.fc-eisenhuettenstadt.de/wbfce/pages/nachwuchs.php). Das neue Jahr eröffnen unsere D beim Neujahrsturnier des FSV Union Fürstenwalde (http://www.fupa.net/liga/neujahrsturnier-d-junioren-fsv-union). Wann es in der Meisterrunde weitergeht, ist noch unklar.

Leider fand ein geregelter Spielbetrieb für unsere F-Junioren nur bedingt statt. Viele kurzfristige Absagen und Verschiebungen machten es v.a. organisatorisch für die Eltern der Kinder nicht immer leicht. Die ist auch auf den eher kleinen Nachwuchskader der F-Junioren zurückzuführen in dem jedes Kind gebraucht wird und schon der Ausfall von 1-2 Spielern einen normalen Spielbetrieb erschweren. An dieser Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass sich unsere Kinder über personellen Zuwachs sehr freuen! Wann die Turniere der F-Junioren Fairplayliga in 2017 weitergehen ist noch nicht bekannt.

Kommen wir nun zum Abschluss und zum letzten Pflichtspiel des Jahres für eine Klosterdorfer Mannschaft. Unsere Männer empfangen zum Nachholspiel des 10. Spieltags den SV Bliesdorf. Das letzte Spiel der Männer war nichts für schwache Nerven. Gegen die Preußen aus Gusow tat man sich mehr als schwer und lag bis zur 79. Minute mit 2:0 im Rückstand ehe man durch Tore Marcel Reyer und Erik Dähling in der 84. Minute ausglich. Den Höhepunkt dieses Spiels setzte erneut Erik Dähling, der in der Nachspielzeit eine Ecke direkt zum viel umjubelten Heimsieg verwandelte. Mit dieser Einstellung und Moral sollten auch die Bliesdorfer zu knacken sein, die nach einer sehr durchwachsenen Runde nur auf dem vorletzten Tabellenrang stehen. Dennoch spricht die Bilanz leicht für die Bliesdorfer. In sieben Spielen seit 2011 gewann man aus Klosterdorfer Sicht nur dreimal, während man die anderen 4 Spiele unterlag. Das Torverhälnis ist mit 14:15 fast ausgeglichen. Mit einem Erfolg gegen die Bliesdorfer springen die Männer zurück auf Platz Zwei der Tabelle und überwintern somit erstmals seit der Saison 2011/12 auf einem Aufstiegsplatz. Anpfiff auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist um 12:30 Uhr unter der Leitung von Anthony Röhle.

Matthias Fuhr