"...jedes gewonnene Spiel für sich, ist ein Highlight..."

Vor dem Rückrundenstart traf sich der Trainer der SG Klosterdorf 75, Bastian Maschmeier, mit Matthias Fuhr zu einem kleinen Interview, in dem u.a. über den bisherigen Saisonverlauf, die Qualität des Kaders und die Zukunft gesprochen wurde.

trainiert seit Saisonbeginn die Klosterdorfer Männer: Bastian Maschmeier
trainiert seit Saisonbeginn die Klosterdorfer Männer: Bastian Maschmeier

Hallo Bastian, ersteinmal vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast für dieses kleine Interview.

Zur Weihnachtsfeier blickten wir euphorisch auf die Tabelle und standen auf einem zweiten Platz mit einem Spiel in der Hinterhand. Nun steht die Rückrunde vor der Tür und wir befinden uns aufgrund der Abmeldung des SV Bliesdorf auf Platz 3 wieder. Wie ist deine Meinung dazu?

Grundsätzlich ist das erstmal sehr schade und auch ein stückweit unfair, da wir sportlicher Tabellenzweiter aber dadurch jetzt tabellarischer Dritter geworden sind. Die Regularien sind so und die kann man nicht ändern, dennoch hätte man beim Verband entscheiden können, dass die Spiele der Bliesdorfer aus der Hinrunde gewertet werden, da sie alle Spiele absolviert haben. Die Spiele der Rückrunde hätte man dann ausfallen lassen bzw. als Niederlagen werten können. Aber der Verband hat es anders entschieden und wir nehmen das so hin. Wir haben immernoch ein Spiel bei Punktgleichheit gegenüber dem Zweiten Haselberg in der Hinterhand und haben nachwievor alle Chancen. Obwohl es wie gesagt schade ist, dass der Zweite Platz verloren gegangen ist.

Wie fällt denn insgesamt dein Hinrundenfazit aus?

Ich bin seit Beginn der Saison neu dabei und es ist eine Truppe mit ungeheuer viel Potenzial. Es ist ganz viel Qualität da, die leider nicht immer abgerufen wird. Wir müssen daran arbeiten, dass wir konstanter werden aber insgesamt können wir mit der Hinrunde zufrieden sein. Wir haben zwei ärgerliche Spiele gehabt. Das Spiel in Haselberg, das verloren gegangen ist und das 3:3 zu Hause gegen Gorgast/Manschnow als wir 20 vor Schluss eine 2-Tore Führung aus der Hand gaben. Alle anderen Spiele haben wir wirklich gut gespielt, das Prötzel-Spiel ausgenommen - die waren einfach besser. Wir sind spielerisch sehr stark, stehen überwiegend in der Abwehr sicher, wenn wir das konstant abrufen können, bin ich gespannt was noch kommen kann.

Gibts für dich ein Highlight aus der Hinrunde?

Eigentlich war jedes gewonnene Spiel für sich ein Highlight, wobei wir unterschiedlich gewonnen haben. Wir haben manche Spiele sehr deutlich gewonnen, wir haben auch glückliche Siege eingefahren wie bspw. gegen Letschin 1:0 oder die direkt verwandelte Ecke in der Nachspielzeit von Erik zum 3:2 gegen Gusow. Insofern gabs viele verschiedene Siege, die für sich sehr schön waren. Selbst der Erfolg gegen Bliesdorf in dem wir ein wunderschönes Volleytor mit links erzielt haben, das ja jetzt leider nicht in die Wertung geht. Alle Siege waren schön, ein absolutes Highlight kann ich jetzt nicht nennen. Das heben wir uns noch für die Rückrunde auf, vielleicht wird es das Spiel werden indem wir rechnerisch aufgestiegen sind.

Personell haben wir im Winter ein wenig aufgestockt. Michael Klaar hat seine Spielerlaubnis bekommen, von Berolina Mitte ist Markus Oser gekommen und von den leider abgemeldeten A-Junioren ist Jonas Schulz nach oben gerückt. Bist du zufrieden damit oder hättest du den Kader gern weiter vergrößert, Qualität hinzugewonnen oder vielleicht sogar weitere Spieler (neben Sunay Rashid) abgegeben?

Wir müssen das auf zwei Ebenen betrachten. Ich würde ungern weitere Spieler abgeben, weil ich glaube, dass die Truppe menschlich so wie sie ist sehr gut zusammengewachsen ist, sich jeder auf den anderen verlassen kann und das es wirklich passt, es harmoniert. Von daher ist die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft sehr gut und deswegen würde ich ungern einen Spieler abgeben, weil alle gut zusammenpassen.
Qualität dazugewinnen würde ich gerne schon noch. Ich sehe Probleme auf der Innenverteidigerposition. Wir haben mit Simon und Tobi zwei Innenverteidiger, die da hinten wirklich gut sind und wir haben mit Erik einen Dritten, der läuferisch Defizite hat aber über ein gutes Stellungsspiel verfügt und es daher etwas ausgleichen kann. Da wäre es schön, wenn da noch ein Vierter hinzukommen würde, da die anderen nicht immer da sind. Gerade Simon, der aufgrund seines Studiums und seiner Schichtarbeit häufiger fehlt. Ansonsten hätte ich auch gerne noch einen Außenverteidiger, wenn ich mir einen schnitzen könnte. Eigentlich egal für welche Seite, weil auch die Außenverteidiger ein wenig Druck brauchen, ob es Lippi ist oder ob es Schulle ist. Die müssen glaube ich ein wenig Konkurrenzkampf kriegen und wahrnehmen damit sie wirklich an Ihre Grenzen gehen ansonsten spielen Sie am Wochenende so oder so, weil kein anderer die Position spielen kann und dann zieht so der Schlendrian ein. Auch deswegen haben wir Tano umgebaut und als Außenverteidiger spielen lassen. Das ist eine Zukunftsvariante, die klappen kann.
Darüberhinaus hoffe ich, dass die Spieler, die da sind, sich weiterhin positiv entwickeln. Ganz Große Stücke setze ich da auf Tom, der in der Halle sein Potenzial gezeigt hat, der unwahrscheinlich stark ist in der Halle und es draußen bisher nicht abruft. Da erwarte ich, dass der Knoten platzt und das Tom in der Rückrunde explodiert.

Und ein Wort zu den Neuzugängen?

Neuzugang Micha hilft uns ungeheuer, da er uns variabler agieren lässt. Wir müssen Basti nicht fest im Tor  einplanen sondern können ihn auch draußen einsetzen und uns dadurch auch auf den Gegner einrichten können. Wenn wir einen Keeper brauchen, der technisch stark ist, der gut mit dem Fuß am Ball ist, würde Basti den Vorzug kriegen, sicherlich auch was die Strafraumbeherrschung betrifft, weil er da auch stärker ist als Micha. Micha ist aufgrund seiner körperlichen Präsenz, aufgrund seiner Reaktionsfähigkeit beim ersten Ball im Tor eine sehr gute Alternative zu Basti, der ihn da sehr gut ersetzen kann. Von daher sind wir sehr froh beide Torhüter zu haben um auch auf entsprechende Ausfälle reagieren zu können.
Und zu Markus brauch man nicht viel sagen. Markus ist ein Spieler, der uns auf jeder Position hilft aktuell, der neben seiner körperlichen Präsenz auch läuferisch und technisch zu überzeugen weiß. Er ist taktisch sehr gut geschult und kann im Zweifel zum Saisonende auch den Unterschied ausmachen im Aufstiegsrennen.

Und Jonas Schulz? Wie schätzt du ihn ein?

Jonas Schulz kenn ich persönlich gar nicht. Ich hab von ihm gehört, dass er sehr kampfstark sein soll, über ein gutes Stellungsspiel verfügt und eine gesunde Zweikampfhärte mitbringt. Ich würde ihn tatsächlich gerne mal im Training sehen damit ich ihn einschätzen kann. An sich könnte er die Verstärkung auf der Innenverteidigerposition werden, die wir suchen.

Du hast vorhin das Thema Halle schon angeschnitten. Wie schätzt du unsere Hallensaison ein?

Für mich selbst ist die Halle ungeheuer wichtig. Die zehn Minuten Spielzeit in der Halle komprimieren das gesamte Fußballspiel auf ein Minimum. Man hat unheimlich viele Torchancen, viele Zweikämpfe, viele gelungene Aktionen. Man kann sich auch nach zwei fehlerhaften Situationen und einem 0:2 Rückstand wieder hochrappeln und das Ding 4:2 gewinnen, was draußen eher schwierig ist, auch wenn die Spielzeit deutlich länger ist aber die Wege in der Halle sind deutlich kürzer. Die Emotionen in der Halle sind anders, weil es so komprimiert ist. Von daher ist Halle für mich immer ein Highlight gewesen. Die Hallenrunde dieses Jahr ist tatsächlich differenziert zu betrachten. Die Ergebnisse sind eher schwach aber wie die Ergebnisse zu Stande gekommen sind, muss man ebenfalls berücksichtigen. Und unsere Spielweise in der Halle war stark, auch beim Turnier des SV Liepe in Eberswalde als man unter den letzten Beiden landete. Der Schiedsrichter und auch das Publikum waren sich einig, dass das Spiel um Platz 7 das beste Turnierspiel wird und im Endeffekt auch war.

Die Hallensaison ging ja quasi nahtlos in die Rückrundenvorbereitung über, die aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht ordentlich durchzuführen war. Wird das der Mannschaft im Laufe der Rückrunde auf die Füße fallen?

Das wird ein ganz schwieriges Thema. Ich denke die Mannschaft ist stark genug um gut in die Rückrunde zu starten und wenn man die ersten drei Gegner sieht, die wir haben, Altreetz, Bleyen und Kienitz, sind das Spiele, die wir gewinnen müssen. Also wenn wir aufsteigen wollen, dann müssen wir die aktuell letzten drei der Tabelle schlagen. Da führt gar kein Weg dran vorbei. Natürlich ist die Vorbereitung auf die Rückrunde sehr eingeschränkt gewesen. Von daher wird es in erster Linie über den Kampf gehen in den ersten drei Spielen. Das wir uns reinbeissen in die Spiele, vielleicht die erste halbe Stunde wirklich mehr Fußball arbeiten als Fußball spielen aber ich hab soviel Vertrauen in die Mannschaft, dass wir es im weiteren Verlauf der Partien es spielerisch lösen können und wir konditionell soweit auf der Höhe sind um gut in die Rückrunde zu starten. Ob es dann konditionell reicht für die Phase, die Ende April bzw. im Mai kommt oder ob wir Kondition nachlegen müssen, werden wir dann sehen. Ich hab aber erstmal soviel Vertrauen, dass wir das hinkriegen und wir gut in die Rückrunde starten.

Du hast ja das Altreetz-Spiel am Wochenende schon angesprochen. Was erwartest du von dem Spiel außer drei Punkten? Hast du schon eine Aufstellung im Kopf?

Nein. Natürlich will ich die drei Punkte mitnehmen aber klar ist auch, dass das erste Spiel in der Rückrunde immer das Schwierigste ist. Man kommt immer sehr schwer rein, gerade wenn man auswärts starten muss. Dazu kommt das Thema Schiedsrichter. Je nach dem ob dieser einen guten oder schlechten Tag hat, kann er das Spiel natürlich entscheidend beeinflussen, sowohl positiv für die eine als auch negativ für die andere Seite. Dann sieht man als Mannschaft trotzdem schlecht aus und nimmt evtl. nur einen oder gar keinen Punkt mit. Dennoch haben wir den Anspruch dort zu gewinnen. Altreetz ist jedoch für mich eine Wundertüte, die in der Hinrunde auch mal zu 8 gespielt haben, die wenn sie in guter Besetzung waren auch Spiele gewonnen haben am Anfang. Im Moment scheinen sie personelle Probleme zu haben. Wenn Sie im Winter personell nachlegen konnten, dann wird es schwer und dann wird es für uns auch nur über den Kampf gehen. Ich glaube dieses 8:2 aus der Hinrunde ist für uns ein sehr glückliches Spiel gewesen vom Spielverlauf her. Die Art und Weise wie die Tore gefallen sind. Es war ein Tag wo alles gepasst hat. Ich hab Altreetz allerdings in der Vorsaison gegen Klosterdorf gesehen, als sie 3:2 gewonnen haben, weil sie einen überragenden Spieler hatten, der "das Treiben verrückt gemacht hat" und Klosterdorf dadurch nicht wirklich ins Rennen gekommen ist. Wenn das jetzt wieder so läuft, dann wird es eng. Aber wie schon erwähnt, wir fahren dahin um zu gewinnen.

Dem stimme ich zu. Dann sind wir auch schon fast am Ende unseres kleinen Interviews. Eine Frage noch zum Abschluss. Feiern wir denn am 10. Juni den Aufstieg?

Ich hoffe doch! Ich hoffe doch, dass wir dann am Saisonende den Aufstieg feiern können. Mir persönlich wäre es lieb, wenn wir das rechnerisch schon 2 oder 3 Spieltage früher machen könnten um ihn sicher zu haben. Wann dann die Feier ist, ist mir persönlich total egal.

Vielen Dank Bastian und uns weiterhin viel Erfolg!

 

Vielen Dank!

 

 

Matthias Fuhr