Licht und Schatten zum Auftakt

Während die Männer Platz Zwei im Fernduell mit Jahn Haselberg zurückeroberten, mussten unsere D-Junioren am ersten Spieltag der Meisterrunde eine bittere Pleite hinnehmen.

Zum Auftakt der Meisterrunde empfingen die D-Junioren von Trainer Matze Nähring die zweite Mannschaft des 1. FC Frankfurt. In einer Partie, in der beide Mannschaften sehr angeriffslustig agierten, setzten sich am Ende die Gäste mit 2:7 (1:4) durch. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus mehr für unsere Jungs und Mädels drin gewesen.

Das nächste Spiel gegen Eintrach Reichenwalde sollte eigentlich aus Auswärtsspiel sein, doch aufgrund einer Platzsperre in Reichenwalde wurde für diese Partie kurzerhand das Heimrecht getauscht. Für die Gäste wird es dann das erste Spiel in der Meisterrunde sein. In der Vorrunde der Südstaffel qualifizierte man sich mit 12 Punkten aus 7 Spielen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses für die Meisterrunde. Im Schnitt schoß der kommende Gegner 3 Tore pro Spiel und kassierte derer 2 im Gegenzug. Ein torreiches Spiel wird also geboten werden. Anpfiff ist am Samstag um 10 Uhr in Klosterdorf.

 

Spielerisch war das am letzten Samstag noch nicht das Gelbe vom Ei was unsere Männer in Altreetz zeigten. Auf einem schwer zu bespielenden Geläuf hatte man zwar leichte Vorteile, dennoch erspielte man sich zu wenig klare Torchancen. So war es auch bezeichnend, dass der erste Treffer nicht aus dem Spiel heraus sondern via Elfer fiel. Philipp Steinborn wurde plump im 16er gefoult, Sebastian Fröbrich trat an und netzte souverän ein. Kurz vor der Pause erzielte dann Philipp Steinborn die 2:0 Führung durch einen schönen Schlenzer von der 16er Kante. In Halbzeit zwei hätten sowohl Fuhr als auch Mattig mit ihren Chancen den Deckel endgültig drauf machen können, scheiterten jedoch kläglich im Abschluss, sodass es durch das Tor von Hönicke 10 Minuten vor Schluss nochmal spannend wurde. Am Ende steht ein harterkämpfter 2:1 Auswärtserfolg.

Am morgigen Samstag reist man dann nach Bleyen zum SV Blau-Gelb. Auch dort wird unsere Männer ein schwer zu bespielender Platz erwarten. Die Bleyener unterlagen am letzten Wochenende deutlich in Neutrebbin mit 10:3 und sind das Schlusslicht der Tabelle. Dennoch sollten unsere Männer gewarnt sein, in der letzten Saison holte man glücklich einen Punkt und im Jahr davor unterlag man sogar 1:0. Es wird also kein einfaches Spiel werden, dennoch sollte man, sofern man aufsteigen will, dort gewinnen. Anpfiff in Bleyen unter der Regie von Christoph Menzel ist am Samstag um 15 Uhr.

 

Den Auftakt in die Rückrunde machen am heutigen Freitag unsere Altherren der Ü35 in Spielgemeinschaft mit dem SV Prötzel. Gegner auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist der Tabellenprimus vom FV Erkner 1920. Die Bilanz gegen die Gäste ist verheerend. Seit 2014 gab es 5 Niederlagen aus 5 Spielen bei einem Torverhältnis von 3:38. Die Favoritenrolle sollte also geklärt sein. Aber ohne Druck spielt sichs bekanntlich ja am Besten und wieso sollte man nicht auch mal einen der "Großen" ärgern?! Anpfiff in Klosterdorfer unter der Leitung von Marc Loßner ist heute um 19 Uhr.

 

Das eigentlich geplante Spiel unserer Ü50 am Sonntag entfällt.

 

Allen Teams viel Erfolg!

Matthias Fuhr