Jetzt startet auch der Rest

Nachdem die Männer, Altherren und D-Junioren in die Rückrunde gestartet sind, greifen ab kommenden Wochenende auch unsere C- und F-Junioren wieder ins Spielgeschehen ein.

Den Auftakt an diesem Wochenende machen aber wie gewohnt unsere Altherren der Ü35. Nach der deutlichen Pleite beim FC Rot-Weiß Neuenhagen, als man beim 12:0 nicht den Hauch einer Chance hatte, empfängt man an diesem Freitagabend die Germania aus Schöneiche. Die Germanen stehen mit 34 Punkten auf dem dritten Tabellenrang und haben damit mehr als viermal soviele Punkte auf dem Konto als unsere Ü35. Warum gegen die Randberliner trotzdem etwas möglich sein kann, wird klar wenn man auf die Statistik schaut. Die letzten beiden Heimspiele gegen Schöneiche gewann man. Ob es zum Heimsieg-Hattrick reicht, erfahrt ihr ab 19 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz. Schiedsrichter der Partie ist Hartmut Heise.

 

Unsere D-Junioren empfangen am kommenden Samstag den Nachwuchs des FC Eisenhüttenstadt (ehem. EFC Stahl) auf dem Klosterdorfer Sportplatz. Im Duell der Tabellennachbarn empfängt der Dritte den Vierten. Die Gäste starteten ebenfalls wie unsere Kinder (12:0 gegen Reichenwalde) mit einer Niederlage in die Meisterrunde, als sie mit 3:0 beim Nachwuchs des FC Rot-Weiß Neuenhagen unterlagen. Am zweiten Spieltag rehabilitierten Sie sich für die Auftaktpleite mit einem deutlichen 10:2 Sieg gegen Blau-Weiß Wriezen. Es verspricht also eine spannende Partie auf Augenhöhe zu werden. Anpfiff in Klosterdorf ist um 10 Uhr.

 

Endlich ins neue Jahr starten unsere C-Junioren in Spielgemeinschaft mit dem SV Gartenstadt. Der erste Gegner in der Platzierungsrunde sind die FWZ Oderkicker. Die Oderkicker schlossen ihre Vorrunde auf einem guten 6. Platz mit positivem Torverhältnis ab, wohingegen unsere Kinder in Ihrer Vorrunde das Schlußlicht waren. Unsere C-Junioren werden also alles abrufen müssen um erfolgreich zu sein. Anpfiff auf dem Ziltendorfer Sportplatz ist 10:30 Uhr. David Below leitet die Partie.

 

3 Spiele 3 Siege in der Rückrunde. Das kann sich sehen lassen. Viel Mühe hatten unsere Männer beim klaren 7:0 (2:0) Erfolg gegen Traktor Kienitz allerdings nicht. Die Gäste zeigten sich ungewohnt zweikampfschwach und konnten während der gesamten Spielzeit nicht einen gefährlichen Torschuss verzeichnen. Bei stürmischen Wetter erzielten zweimal Reyer, zweimal Keyl, Drews, Steinborn und Behrend die Tore für unsere SGK. Ein anderes Kaliber wartet dagegen am kommenden Samstag auf die Klosterdorfer Kicker. Es geht zum Golzower SV. Der GSV ist eine unangenehm zu bespielende Mannschaft, die viele Zweikämpfe sucht und immer für 1-2 Tore gut ist. Dennoch liest sich die Statistik seit 2014 recht gut für unsere Männer. In 5 Vergleichen ging man dreimal als Sieger hervor und zweimal teilte man sich die Punkte. Das Torverhältnis von 17:10 zugunsten der Klosterdorfer sieht ebenfalls positiv aus, unterstreicht aber die Torgefährlichkeit der Golzower wenns gegen Klosterdorf geht. Soll der Traum vom Aufstieg keinen Dämpfer bekommen, so muss in Golzow gewonnen werden. Schiedsricher Udo Bunn pfeift die Partie auf dem Golzower Sportplatz um 15 Uhr an.

 

Endlich wieder "draußen" kicken, dürfen unsere F-Junioren. Nachdem Marcel Reyer zum Ende der Hinrunde aus privaten Gründen zurücktrat, schwingt nun Erik Dähling das Zepter der "Knirpse". Die Gegner in der Fairplay-Liga sind die Gleichen wie 2016. Es geht gegen die TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf, den Hennickendorfer SV, die SG Lichtenow-Kagel und gegen die SG Rot-Weiß Neuenhagen. Wie sich Kleinen schlagen, seht ihr am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz.

 

Allen Teams viel Erfolg!

 

Matthias Fuhr

Fotos der Partie SG Klosterdorf 75 - Traktor Kienitz

Dank an Gerlinde für die Bilder!