Aufsteiger! Aufsteiger! Aufsteiger!

Hallte es nach dem Abpfiff am Samtag durch ganz Klosterdorf. Die Männer haben das Unmögliche möglich gemacht und schlugen den SV Prötzel und schafften so, auch dank der Schützenhilfe des FC Strausberg, den Aufstieg in die Kreisliga.

Schon vor dem Spiel merkte man die Anspannung bei den Klosterdorfer Männern, auch wenn es theoretisch möglich war nach dem Spiel als Aufsteiger festzustehen, konnten sich das nur die wenigstens vorstellen. Die Prötzeler fegten in dieser Saison mit ihrer neu zusammengestellten Mannschaft nur so durch die Liga und weisten bis dato ein Bilanz von 21 Siegen aus 21 Spielen auf. Auch das Hinspiel war mit 4:0 für die Prötzeler eine klare Angelegenheit. Philipp Steinborn schwur seine Mitspieler in der Kabine ein und machte sein Team heiß und so begannen sie auch das Spiel. Bereits in der ersten Spielminute erzielte Matthias Drews den Treffer des Tages. Die Klosterdorfer dominierten die Anfangsphase und liessen den Gegner nicht zum Spielen kommen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende steht ein 1:0 Erfolg für die Klosterdorfer und die erste Saisonniederlage für die Prötzeler. Durch den zeitgleichen Erfolg der Strausberger gegen Haselberg haben die Männer der SGK 9 Punkte Vorsprung bei noch zwei zu spielenden Partien und sind somit auch rechnerisch nicht mehr von einem Aufstiegsplatz zu verdrängen.

Am kommenden Samstag gastieren die Aufsteiger beim SV Preussen in Gusow. Das Hinspiel gegen die Gusower war eine sehr enge Kiste und wurde erst in der Nachspielzeit durch eine direkt verwandelte Ecke von Erik Dähling entschieden. 3:2 war der Endstand. Die Bilanz gegen den Gusower sieht alles in allem aber mehr als gut aus. In Fünf Vergleichen setzten sich unsere Klosterdorfer dreimal durch. Einmal spielte man Unentschieden und die erste Partie gegen die Gusower im Oktober 2014 verlor man.

Schiedsrichter D. Schachler wird die Partie um 15 Uhr auf dem Gusower Sportplatz am Baggersee anpfeifen.

 

Dranbleiben heißt es für unsere D-Junioren im Meisterschaftsfernduell mit dem 1. FC Frankfurt II. Die Frankfurter konnten am letzten Wochenende vorlegen und so unsere Kinder für das Spiel gegen den FC Rot-Weiß Neuenhagen am kommenden Samstag unter Druck setzen. Die Neuenhagener, die momentan auf Rang 4 stehen, könnten mit einem Erfolg sogar an den Klosterdorfer vorbeiziehen, die dann ihre Titelträume wohl begraben müssten. Anpfiff der Partie zwischen der SG Klosterdorf 75 und FC Rot-Weiß Neuenhagen ist am Samstag um 10 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz.

 

Eine kleine Erfolgsserie haben unsere C-Junioren. Nach dem Sieg gegen Germania Schöneiche (4:3) ging man auch in der Partie gegen Pneumant Fürstenwalde am letzten Sonntag nicht als Verlierer vom Platz. Man trennte sich 2:2. Mit vier Punkten aus 5 Spielen rangieren unserer Kicker auf Platz 8 der Tabelle und treffen am kommenden Sonntag auf den FC Union Frankfurt. Die sind momentan in der Liga Fünfter und könnten mit einem Erfolg unter di ersten drei springen. Anpfiff auf dem Fritz-Lesch-Platz in Frankfurt ist um 11 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Ralf Lange.

 

Nichts zu holen gabs für unsere F-Junioren beim Fairplay-Turnier in Vogelsdorf. Alle Spiele gingen zu null verloren. Dennoch können die Kleinen stolz sein auf sich und das was sie in diesem Jahr alles gelernt und erreicht haben. Das nächste und letzte Turnier der F-Junioren findet am 11. Juni in Kagel statt.

 

Allen Teams wie immer viel Erfolg!

 

Matthias Fuhr

Postadresse

SG Klosterdorf 75 e.V.

Alt-Gielsdorf 26

15345 Altlandsberg

Sportplatzadresse

Sportplatz Klosterdorf

Straße zum Sportplatz

15377 Oberbarnim