Nur die Ü35 punktet

Das letzte Wochenende war aus Klosterdorfer Sicht nicht besonders erfolgreich. Nur die Ü35 konnte im Derby punkten.

Die Ü35 der SGK in Spielgemeinschaft mit dem SV Prötzel trennte sich nach einem torreichen Spiel von Rivalen aus Gartenstadt 3:3 (2:2). In einem Spiel in dem es Hin und Her ging, erzielte Alex Gehlhar nach einer viertel Stunde die Führung für die Klosterdorfer, diese egalisierte der Gartenstädter Christian Krüger nach 30 Minuten. Die Gäste gingen dann nach 38 Minuten durch ein Strafstoßtor von Roland Bock sogar in Führung. Die Uhren stellte dann Erik Dähling mit dem Pausenpfiff wieder auf Null. Dieser trat dann nach gut einer Stunde wieder in Erscheinung als er zur erneuten Führung für die Klosterdorfer traf. Die währte allerdings nicht lange, bereits 5 Minuten später besorgte Christian Krüger mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den 3:3 AUsgleich und damit den Endstand in dieser Partie.
Nächster Gegner unserer Ü35 ist der Tabellennachbar (11.) aus Kagel. Die Kageler verloren ihr bisher einziges Saisonspiel gegen Gartenstadt mit 6:1 und sollten unter normalen Bedingungen auch absolut schlagbar sein. Die Bilanz spricht jedenfalls für die SGK. Die letzte Niederlage datiert aus dem Mai 2015. Seit dem gewann man aus Klosterdorfer Sicht 4mal und zweimal teilte man die Punkte. Ob diese positive Serie ausgebaut werden kann, erfahrt ihr am heutigen Freitagabend im "Manni-Park" in Kagel. Anpfiff unter der Leitung von Dr. habil Schachler ist um 19 Uhr.

Mehr erhofft hatte sich unsere neue Großfeldmannschaft der C-Junioren. Zum Autakt setzte es auf heimischen Geläuf eine 3:0 Niederlage gegen den älteren Jahrgang des FC Rot-Weiß Neuenhagen. Die Gäste gingen sehr körperbetont zu Werke (3 gelbe Karten) und unterbanden so eine vielzahl der Klosterdorfer Angriffe. Auch der eigentlich gut agierende Schiedsrichter trug seinen Teil bei, als er eine klare Notbremse übersah (Wo ist der Videobeweis, wenn man ihn braucht...). Die Gegentreffer resultierten primär aus individuellen Fehlern gepaart mit der Unerfahrenheit auf dem Großfeld. Gegen den nächsten Gegner am morgigen Samstag wollen sie es allerdings besser machen. Um 10 Uhr wird auf dem Sportplatz in Golzow die Partie gegen die Spielgemeinschaft Gorgast/Manschnow/Golzow angepfiffen. Auch die Gorgaster unterlagen zum Auftakt. Gegen Victoria Seelow hieß es am Ende 4:0. Um den erklärten Saisonziel Meisterrunde nicht zu weit zu entrinnen, wäre zumindest ein Punktgewinn immens wichtig sowohl fürs Punktekonto als auch fürs Selbstbewusstsein. Schiedsrichter der Partie ist Peter Saul.

Da führt man nach 30 Minuten durch Tore von Marcel Reyer und Alexander Kornmilch auswärts mit 2:0 und muss am Ende doch eine recht deutliche Pleite hinnehmen. 7:2 (2:2) stand es am Ende der Partie zwischen Victoria Seelow III und unserer SGK am letzten Wochenende. Der Saisonstart ist, abgesehen vom Pokalspiel, misslungen und somit ist man am kommenden Sonntag schon zum Punkten verdammt. Gegner auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist dann die TSG aus Fredersdorf/Vogelsdorf, die nach zwei Pleiten zu Saisonbeginn am letzten Wochenende mit 2:1 gegen den SV Gartenstadt gewann. Der einzige Vergleich zwischen den beiden Teams datiert aus dem Jahr 2013 als man in der Pokalausscheidungsrunde 2:4 unterlag. Die Tore damals erzielten Philipp Steinborn und Christian Buchwald. Anpfiff auf dem Klosterdorfer Sportplatz ist am Sonntag um 14 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Philipp Gütgemann, der von seinen Assistenten  Nico Skladny und Moritz Rothe unterstützt wird.

Jetzt. Wirds. Ernst. Für unsere F-Junioren in der Fairplay-Kreisklasse. Die allerersten Pflichtspiele für unsere Kleinsten stehen am Sonntag Nachmittag auf dem Programm. Die Gegner der Staffel F sind die SG Lichtenow-Kagel, der MSV Rüdersdorf II, der Hennickendorfer SV, der FSV Blau-Weiß Wriezen II und der Gastgeber des ersten Turniers, die SG 47 Bruchmühle II. Gespielt wird einmal 10 Minuten gegen jede Mannschaft im Fairplay-Modus, d.h. ohne Schiedsrichter - die Kinder entscheiden auf dem Platz was passiert. Die Trainer geben nur die nötigsten Hinweise.
Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen möchte, schaut am Sonntag um 15 Uhr auf dem Bruchmühler Sportplatz vorbei.

Nichts zu holen gab es leider auf für unsere E-Jugend am letzten Samstag. Diese unterlag nach aufopferungsvollen Kampf leider dem FC Strausberg II mit 12:0. Das nächste Spiel unserer E findet dann am kommenden Donnerstag, den 21.9. um 18 Uhr auf Sportplatz in Gartenstadt gegen den SV Gartenstadt statt.

Allen Teams wie immer viel Erfolg!

Matthias Fuhr