Männer weiterhin punktlos | D-Junioren holen Dreier

Die Männer um Kapitän Philipp steinborn blieben im vierten Spiel in Folge ohne Punkterfolg und müssen jetzt langsam aufpassen den Anschluss nicht zu verlieren.

Zu ungewohnter Spielzeit (Sonntag, 14 Uhr) setzte es für die Herren eine wiedermal, in Zahlen ausgedrückt, deutliche Niederlage. Gegen die TSG aus Fredersdorf stand es am Ende 2:5. Der Masterplan den nominellen Stürmer und früheren Libero der SGK, Marcel Reyer, nach hinten zu beordern um der Mannschaft mehr defensive Stabilität zu verleihen ging schief. Nichteiinmal zwei Minuten waren gespielt da musste Robert Schumann im Tor der Klosterdorfer schon hinter sich greifen. Zwar konnte Thomas Behrend kurz danach die Partie wieder ausgleichen, doch dieser Zustand war ebenfalls nur von kurzer Dauer. In der achten Spielminute gingen die Gäste durch Marvin Kretschmar erneut in Führung und sollten diese auch nicht mehr hergeben. Peter Opelt (34.') und erneut Marvin Kretschmar (Strafstoß, 44.') stellten bereits zur Halbzeit die Weichen auf Sieg. Endgültig vorbei war es für die Klosterdorfer als Kretschmer mit seinem dritten Treffer auf 1:5 erhöhte. Der Anschlusstreffer von Sebastian Fröbrich per Strafstoß in der 73. Minute war dagegen nur noch ergebniskosmetik.
Neues Spiel, neues Glück heißt es also am morgigen Samstag in Herzfelde. Beim FC Wacker, der noch ohne Punktverlust in dieser Saison ist, soll es nun endlich mit dem ersten Erfolg klappen. Dabei stehen die Vorzeichen eher schlecht für unsere Klosterdorfer, da sie verletzungsbedingt wohl auf ihren Kapitän und ihren Mittelfeldmotor verzichten müssen. Auch spricht die Bilanz, obwohl diese nicht unbedingt aussagekräftig ist, gegen unsere SGK. Vor drei Jahren gab es im Osbrandenburgpokal eine 2:4 Niederlage.-Der bisher einzige Vergleich*. Die Herzfelder, die vor der Saison durch viele Akteure der zurückgezogenen Landesklassemannschaft des MSV Rüdersdorf, verstärkt worden sind, wollen in dieser Saison ein gewichtiges Wort um den Aufstieg mitsprechen und sind daher gegen den Aufsteiger zum Siegen verdammt. Wer das Rennen macht, erfahrt ihr am Samstag, den 23.09. um 14:30 Uhr auf dem Herzfelder Sportplatz. Schiedsrichter ist Pascal Hinze. Die Assisten sind Emil Hallbauer und Dominik Habich.

Den ersten Erfolg auf Großfeld konnten unsere C-Junioren beim Auswärtsspiel in Golzow verbuchen. Gegen die Spielgemeinschaft Gorgast/Manschnow-Golzow gab es am Ende einen deutlichen 2:6 Erfolg zu feiern. Die Tore für unsere C erzielten Paul (3x), Tom, Leon und Marlon. Der nächste Gegner für die Nähring-Elf ist der Nachwuchs aus Bruchmühle. Die 47er konnten ihre bisher einzige Partie am letzten Wochenende gegen den SV Victoria Seelow mit 2:1 gewinnen. Wer in diesem Spiel die Oberhand behält, seht ihr am Samstag, den 23.09. um 11 Uhr auf dem Sportplatz in Klosterdorf. Andre Totzauer-Stange leitet die Partie.

Nichts zu holen war für unsere E-Jugend am gestrigen Donnerstag. Beim Rivalen in Gartenstadt setzte es eine herbe 19:0 Pleite. Wobei lobend zu erwähnen ist, das die Kinder trotz des hohen Pausenrückstands sich nie aufgegeben haben und in der zweiten Hälfte nur noch 5 weitere Gegentreffer kassierten. Im nächsten Duell treffen unsere Kinder am Sonntag auf den derzeitigen Spitzenreiter FC Strausberg III. Anpfiff des Spiels ist um 10 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz.

Immerhin vier Tore. So oder so ähnlich könnte man den Auftakt der F-Junioren Fairplay-Liga bewerten. Unser Nachwuchs agierte tapfer von Spiel zu Spiel und liess sich auch durch hohe Niederlagen nicht abschrecken weiter Fußball zu spielen. In den Duellen ohne Schiedsrichter fehlt es teilweise noch an Ordnung und Struktur. Unsere Kids versuchten immer wieder miteinander Fußball zu spielen, was ihnen teilweise auch gut gelang. Mit dem mit Abstand jüngsten Kader der Liga müssen wir uns vor dieser Leistung nicht verstecken. Wir freuen uns über kleine Erfolgserlebnisse mehr, wie über andere über ganze Siege. Immer weiter! Am Sonntag um 14 Uhr in Wriezen.

Wo stehen unsere B-Junioren? Das wird spannend zu sehen sein am Sonntag um 14 Uhr auf der Gartenstädter Sportanlage in Strausberg. Noch ohne Spiel "in den Knochen" treffen sie auf die Spielgemeinschaft von Hennickendorf/Rehfelde/Rüdersdorf, die bisher einmal gewannen und einmal unterlagen ein Torverhältnis von 4:3 aufweisen. Schiedsrichter der Partie ist Sebastian Schulz.

Das zweite Spiel ohne Niederlage konnte unsere Ü35 verbuchen. Am Freitagabend trennte man sich von der SG Lichtenow/Kagel 1:1 Unentschieden. Die frühe Führung durch den Klosterdorfer Jens Schüler konnte Marco Fechner 10 Minuten vor dem Ende ausgleichen. Am kommenden Wochenende hat unsere Ü35 spielfrei.


Allen Teams viel Erfolg!

Matthias Fuhr


*fussball.de

 

Aus logistischen Gründen ist an diesem Wochenende kein Spielplakat verfügbar.