Erster Dreier? - Check!

Den Männern der SG Klosterdorf 75 gelang es am vergangenen Wochenende den ersten Dreier der Saison einzufahren.

Beim Favoriten, FC Herrensee Strausberg, siegte man Toren von Jonas Schulz (45') und Alexander Kornmilch (62') mit 2:1. Den Führungstreffer für den Gastgeber besorgte Thomas Wnuck in der 34. Spielminute. Durch diesen unerwarteten Dreier konnte man auch erstmals in dieser Saison die rote Laterne abgeben.
Mit einem weiteren Dreier im morgigen Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG 47 Bruchmühle, wäre es sogar möglich die Abstiegszone zu verlassen. Die Rollen sind aber auch in diesem Spiel wieder klar verteilt und alles andere als ein Erfolg für die Bruchmühler wäre eine Überraschung. Dazu kommt das die Klosterdorfer nicht nur auf eine handvoll verletzter und gesperrter Spieler verzichten muss, auch Trainer Maschmeier steht an diesem Wochenende nicht zur Verfügung. Vieles spricht also gegen unsere Männer aber wie sagt man so schön Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie. Ob das gelingt, erfahren wir am morgigen Samstag um 14 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz. Schiedsrichter der Partie ist Reinhard Schulz.

Den Auftakt in dieses Fußballwochenende machen allerdings unsere Altherren der Ü35, die nach der einkalkulierten Niederlage gegen den FC Strausberg (13:1, Tor: 25' Carsten Schulz ) nun im Kellerduell auf das Schlusslicht vom Hennickendorfer SV treffen. Die Hennickendorfer sind in sieben Saisonspielen bisher ohne Punktgewinn und werden hochmotiviert sein endlich einen Erfolg verbuchen zu können. Da kommt der Lieblinsgegner Klosterdorf ganz recht. In 9 Duellen ging der HSV siebenmal siegreich vom Feld und zweimal teilte man sich die Punkte. Für Klosterdorf geht es darum diese schwarze Serie zu beenden und mit einem Sieg den Vorsprung auf Tabellenplatz 13 auf 8 Punkte auszubauen. Das Spiel wird heute um 19 Uhr auf dem Klosterdorfer Sportplatz vom Unparteiischen Christian Schmidt angepfiffen.

Endlich wieder Fußball heißt es auch wieder für unsere C-Jugend. Nach zwei Wochen Zwangspause (Herbstferien) treffen Sie am Sonntag in der Vorrunde der Kreisliga Nord auf den FSV Blau-Weiß Wriezen. Die Wriezener, die auch der kommende Pokalgegner unserer Klosterdorfer sind, haben nach dem Rückzug der zweiten Mannschaft des FC RW Neuenhagen, momentan die rote Laterne inne. Auch die Chancen auf die Meisterrunde sind bei noch zwei zu spielenden Partien eher gering. Im Gegensatz zu unseren Kickern, die nach dem Auswärtserfolg bei Victoria Seelow (1:2, Tore: 29', 42' Elias Arndt), mit 9 Punkten aus 6 Partien voll im Soll sind und Kurs auf die Meisterrunde nehmen. Um diesem Ziel einen großen Schritt näher zu kommen, ist ein Erfolg quasi schon Pflicht. Anpfiff im Wriezener Stadion am Bockberg ist am Sonntag. den 5.11. um 11 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Julian Wachsmann.

 

Allen Teams viel Erfolg!

 

Matthias Fuhr